6. Dezember 2012

Christinas Rage

Christina Aguilera

Christina Aguilera

von Christina

Let's get dirty… Christina, Christina - wir haben mal unter Namensvetterinnen ein Wörtchen miteinander zu wechseln.

Vor zehn Jahren warst Du, mit dem Release deines Albums "Dirrty", mein größtes Vorbild. Ich ließ mir sogar in meinem jugendlichen Leichtsinn ein Nasenpiercing stechen, mit einem Schmetterling wie Du ihn hattest. Das dämliche Ding war so groß, dass ich dauernd darauf schielen musste – eine meiner großartigsten Ideen der letzten zehn Jahre.

Heutzutage zerreißen die Medien Dich wegen deiner gigantischen Gewichtszunahme und vergessen dabei völlig Dein ebenso enormes Stimmvolumen. Du stehst zu Deinen Kurven und es wirkt so, als wäre es Dir wirklich egal, ob viele die "45 Kilo"-Aguilera wiederhaben wollen. Das finde ich großartig selbstbewusst und endlich mal was Neues. Authentischerweise wirst Du auch einfach konsequent immer mehr!

Proportional zu Deinem Gewicht scheint aber Dein Stilbewusstsein aus Platzangst abgewandert zu sein. Du entwickelst Dich zu Hollywoods größter Trash-Queen. Egal, ob rosa Afro-Mähne, zu kurze Röcke, jede Woche eine neue noch buntere Dip Dye Haarfarbe oder gar nur die Spitzen Deiner Haare mit schwarzem Saum zu Platinblond. Nicht immer auf die Meinung anderer was zu geben ist toll, aber es hat auch Grenzen. Leg bitte deine "Mir ist alles so was von egal"-Haltung in Sachen Mode wieder ab - sonst wird's ugly, Miss Aguilera.

Hier seht Ihr die beiden neuesten Specials auf unserer Shop Specials Seite

«